+49 4191 95110
+49 4191 95110

Wo geiht´t?
Sicherheit und Datenschutz

Es hat sich eine richtige Industrie für IT-Angriffe entwickelt, die mit immer raffinierteren Methoden vorgeht. Dabei wird das Thema Sicherheit die wichtigste Grundvoraussetzung, dass eine Unternehmen überhaupt in der Lage ist, seine Produkte und Dienstleistungen wie gewohnt anbieten zu können. Aber nicht nur Unternehmen sind betroffen, sondern jede Art von Einrichtung. Aktuell im Trend ist Geiselhaft durch Verschlüsselung von Daten, die erst gegen Zahlung eines Lösegeldes wieder freigegeben werden. Das ist auch schon einigen Krankenhäusern passiert, zum Glück ohne Ausfälle im OP-Saal oder bei Akutfällen. Wirtschaftlich dennoch ein Disaster, auch fürs Patientenvertrauen.

Unternehmen müssen nun einerseits offene Sicherheitslücken für allgemeine Attacken schließen, andererseits gezielte Angriffe abwehren. Die Maßnahmen beginnen bei regelmäßigen Updates, funktionierender Datensicherung und Schutzsoftware. Professionelle Router und Firewalls bieten zusätzliche Sicherheit. Vor allem aber: Mitarbeiter schulen und den korrekten Umgang mit IT-Systemen in Verhaltenskonzepten vorgeben.

Die richtige Balance

Je mehr Sicherheitsstandards, desto weniger Produktivität. Und umgekehrt. 100-prozentige IT-Sicherheit kann es nicht geben, denn die erreicht man nur, wenn man den Laden für immer abschließt. Wer aber ausgereifte, integrative Sicherheitskonzepte, neueste Entwicklungen für die zunehmende Nutzung privater Mobilgeräte für Geschäftszwecke und State-of-the-Art-Technologien setzt, kann eine hohe IT-Sicherheit erreichen. Ohne dass dies zu Lasten der eigenen Wirtschaftlichkeit geht. Insbesondere im Bereich Druck- und Kopiersicherheit haben Unternehmen hier Nachholbedarf.

IT-Projekte und Sicherheit

Die meisten IT-Projekte haben ein enges Budget. In den seltensten Fällen kann ein Projektleiter finanziell aus dem Vollen schöpfen. Das gilt für Projekte großer wie kleinerer Unternehmen gleichermaßen und wirkt in der Regel schwerer, je kleiner das Unternehmen ist. Wenn Sicherheit nicht als Verkaufsargument für ein Produkt oder für den Aufbau eines Systems genutzt werden kann, hat der Projektleiter es oft schwer, einen angemessenen Topf im Budget für Sicherheitsthemen vorzusehen.

Der zentrale Mehrwert

Der Mehrwert von IT-Sicherheit sollte also nicht kurzfristig betrachtet werden, sondern als notwendige Grundvoraussetzung und als zentraler Wirtschaftsfaktor. So wie ein Haus ein Dach braucht, so braucht IT-Infrastruktur ein langfristiges und agiles Sicherheitskonzept. IT-Sicherheit muß mittlerweile als Qualitätsmerkmal für eine Unternehmung angesehen werden. Es ist grob fahrlässig weiter zu machen wie bisher, weil es ist ja nie was passiert. Die Cyber-Kriminellen sind immer mehrere Schritte voraus.

Jeder impft seine Kinder, impfen sie ihre IT.

Auch wenn man meist nur reagieren kann, wenn neue Bedrohungen erkannt werden, sollte man unbedingt schon jetzt proaktiv werden, damit die Basis des eigenen Geschäftsmodells auf den allerneuesten Stand der Technik ist. 100% Sicherheit wird es nie geben, aber deshalb aus Budgetgründen Geld zu sparen, ist die falscheste Stelle im gesamten Unternehmen.

Hackerangriff, Datenklau, Ausfallsicherheit & Co.

Wir finden heraus, welche spezifischen Bedrohungen es für Ihr Unternehmen gibt. Nicht s für ungut, aber am häufigsten werden geschäftssensible Daten von den eigenen Leuten „mitgenommen“. Und wie steht es um das Gefährdungsbewusstsein bei IT-Verantwortlichen und den Mitarbeitern? Welche Möglichkeiten gibt es, das Gefährdungspotenzial zu verringern, ohne den Laden lahmzulegen?

Stichwort Cloud

Wirtschaftliche und gesetzliche Rahmenbedingungen führen zwangsläufig dazu, dass sich immer mehr Unternehmen mit Cloud-Lösungen beschäftigen müssen. Die bekanntesten sind etwa Office 365 oder die DATEV-Cloud. Die möglichen Ersparnispotenziale insbesondere bei den Prozessen sind eben auch enorm. Auch werden immer mehr Software-Lösungen „as a Service“ aus der Cloud geliefert, weil es eben saupraktisch ist — automatische Updates und Datensicherung, zentral gesicherte Ablage, alles voll vernetzt mit ERP oder Dokumenten Management System, die ja auch aus der Cloud bezogen werden kann. Dabei sind alle Business-Lösungen renommierter Anbieter dank hoch komplexer Schutzsysteme und gigantischer Rechenzentren schon sehr sicher. Um diese wirtschaftlichen Cloud-Lösungen nutzen zu können, ist die ständige Verfügbarkeit Ihrer IT-Infrastruktur unerlässlich. Denn sonst Büro, Produktion und Vertrieb aus.

Wir machen Sie sicher

Sicherheit sieht man nicht, sie macht das System nicht schneller und gängelt die Mitarbeiter. Also warum Geld ausgeben? Erschwerend kommt hinzu, dass oft "gefährliches Halbwissen" vorliegt. Das ist durchaus verständlich: IT-Sicherheit gehört schließlich zu den kompliziertesten Themen überhaupt. bk systems hat in diesem Bereich jahrelange Praxiserfahrung, um Sicherheitsthemen sinnvoll und angemessen angehen und umsetzen zu können. Fragen Sie uns, wir sagen und zeigen Ihnen gern mehr.